Startseite

Allein an Gott glauben jedoch nicht an die Propheten oder an das Schicksal - möglich?


YazdırEinem Freund senden
Kurze Beschreibung ihrer Frage: 
Können diejenigen die zwar an Gott aber nicht an die übrigen Glaubenswahrheiten, wie die Propheten oder das Schicksal, glauben als Gläubige betrachtet werden?
Antwort: 

Liebe Leserin, lieber Leser

 

 

"Der Glaube kann nicht zerteilt werden". Mit anderen Worten die Glaubenswahrheiten sind ein Ganzes, selbst an eines von ihnen nicht zu glauben ist genug um jemanden zu einem Ungläubigen zu machen. Ein Gläubiger der an Gott glaubt muss auch an den Heiligen Qur`an glauben, so dass er in der Lage ist seinen Versorger auf die richtige Weise zu kennen. Der Mensch ist durch seinen Verstand alleine in der Lage denjenigen zu kennen welcher ihn und dieses Universum erschaffen hat, aber er ist nicht in der Lage Seine Attribute und Handlungen, Seine Gebote und Verbote, das Reich der Ewigkeit oder die Wege zum Paradies zu kennen solange Gott ihn nicht darüber informiert. Daher ist es unmöglich zu denken Gott  und der Qur`an seien trennbar. Jemand der an den Qur`an glaubt sollte auch ebenso an das Prophetentum von Muhammad (A.S.M.) und Gabriel (AS) den Engel der Offenbarung glauben. Dies ist der größte Schritt für den Glauben an die Propheten und Engel. Eine Person die an den Qur`an und die Propheten glaubt, glaubt ebenso an alle Glaubenswahrheiten und akzeptiert jede Art der Anbetung worüber der Qur`an und der Prophet Muhammad (A.S.M.) uns informiert.

 

Die Gruppe der Menschen die eventuell von der göttlichen Strafe durch die Verleugnung Gottes befreit sein könnten sind diejenigen welche in der Zeit der Unwissenheit lebten (insbesondere bezeichnet diese Epoche die Zeit zwischen Jesus (AS) and dem Propheten Muhammad (A.S.M.) als kein Prophet in die Welt kam, dieser Begriff kann aber in einem allgemeinem Sinne auf jede Zeit angewendet werden in welcher kein Prophet geschickt wurde), diejenigen die sich der Propheten nicht bewusst waren, diejenigen die keine Offenbarung erreicht hat und diejenigen die nichts vom Gottesdienst wussten. Wenn es solche Menschen heutzutage noch gibt könnte es für sie ausreichend sein an ihren Schöpfer zu glauben. Wir sind nicht verpflichtet die heutigen Menschen gleich denen zu der Zeit der Unwissenheit zu machen, sondern wir müssen sie aufsuchen und sie über den wahren Glauben belehren.

 

Siehe auch - Wie ist das Urteil über Nichtmuslime? http://www.fragenandenislam.com/soru/wie-ist-das-urteil-%C3%BCber-nichtmuslime-kommen-alle-die-h%C3%B6lle

 

 Quelle: Zeitschrift Zafer – C3 Gercege dogru 

 

Selam & Dua 

 

Fragenandenislam - Team

Share this