Anasayfa | Familie

Was lässt sich über die 40 Tage nach der Geburt sagen?


YazdırEinem Freund senden
Kurze Beschreibung ihrer Frage: 
Was lässt sich über die 40 Tage nach der Geburt sagen?
Antwort: 

Liebe Leserin, lieber Leser


Die 40 Tage nach der Geburt werden als „Lohusa“ - Zeitraum bezeichnet. Sie endet mit dem Einhalten bzw. dem Ende der Blutung. Demnach muss diese Zeitspanne der Lohusazeit nicht unbedingt 40 Tage dauern. In dieser Zeit darf bzw. muss die Frau nicht beten, fasten, zudem darf sie nicht den Qur`an lesen und anfassen, Moscheen betreten und auch kein Geschlechtsverkehr haben.
Versäumte Gebete (Sala/ Namaz) müssen nicht wiedergeholt werden. Jedoch müssen die Tage des Fastens nachgeholt werden.
Dua-Gebete und Zikir können und dürfen vollzogen werden.

Der Grund warum der Frau während der Lohusa`zeit einige Handlungen, wie z.B. der Geschlechtsverkehr, das Beten (Sala/ Namaz) usw., untersagt sind, ist, dass sie in diesem empfindlichen Zeitraum sowohl körperlich als auch seelisch (psychisch) nicht belastet werden sollte. Demnach sind bestimmte Verbote eine Art von Schutz ihrer Persönlichkeit und dürfen nicht als benachteiligende Einschränkungen gedeutet werden.

Selam & Dua 

Fragenandenislam - Team 


Share this