Startseite

Was mache ich gegen Gerüchte?


YazdırEinem Freund senden
Antwort: 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Solange man unschuldig ist und Gerüchten oder Verleumdungen ausgesetzt ist, hat man im jenseitigen Leben keinen Schaden. Man hat dadurch im Jenseits sogar einen Mehrwert, weil man aufgrund der eigenen Unschuld gesegnet wird, während die Täter sich Sünden aufbinden. 

Sicher sollte man auch nicht vergessen, dass das irdische Leben eine Prüfung ist und Gott weiß in seinem Allwissen und seiner Allmacht Bescheid über unseren Zustand. Wir müssen also uns Gott anvertrauen und seinem Urteil vertrauen.

Geduld heißt in diesem Kontext, die Täter oder andere nicht bewusst zu schädigen. Feuer bekämpft man an dieser Stelle nicht mit Feuer. Sofern es aber handfeste Beweise gibt die einen entlasten, kann man diese auch selbstverständlich nutzen um die eigene Unschuld zu verdeutlichen.

Es erscheint uns richtig auch auf folgende allgemeine Richtlinien hinzuweisen.

Man sollte sich vom Inhalt/Thema der Gerüchte ausreichend distanzieren. Ansonsten können weitere Anschuldigungen fallen. Laut einer Überlieferung lautet es: „Wer in zweifelhaften Orten sich aufhält und von den Leuten einer Sache beschuldigt wird, der hat niemanden außer sich selbst zu kritisieren. (vgl. Beyhaki, Şuabu’l-İman, 10/559; İbn Ebi’d-dünya, es-Samt, 1/311)

Gerüchten mit Gerüchten zu entgegnen und den Täter auf diese Weise bekämpfen zu wollen, ist nicht zulässig.

Menschen die einen zu Unrecht diskreditieren, sollte man künftig meiden.

Man sollte überprüfen ob die angegebene Verleumdung überhaupt stimmt. Denn auch ein Gerücht kann Opfer eines Gerüchtes sein. Soll heißen, eine Drittperson kann Zwietracht säen indem sie eine andere Person als Täter darstellen lassen will.

Während Menschen grausam sind ist das Schicksal gerecht. Dieses Prinzip sollte stets angewandt werden. Die Frage lautet also, was habe ich möglicherweise falsch getan, dass der Schöpfer diese Situation erlaubt hat. Bevor man sich seinem Schöpfer anvertraut sollte man also auch kritisch mit sich selbst umgehen und nach Fehlern suchen um eben diese durch die Buße zu tilgen.

 

Zuletzt sollte man nicht das Gebet vernachlässigen und aktiv für den Schutz vor zwieträchtigen und täuschenden Menschen beten.

Selam & Dua 

Fragenandenislam - Team

 
Share this