Anasayfa | Das Leben / Gefühle

Wie kann man seine natürlichen Begabungen, oder die seines Kindes ermitteln?


YazdırEinem Freund senden
Kurze Beschreibung ihrer Frage: 
Wie kann man diese am besten fördern bzw. was sollte man dabei beachten?
Antwort: 

Liebe Leserin, lieber Leser


zunächst ist dies ein Thema der jeweiligen Experten. Man sollte sich die Expertise der hierfür im Besonderem ausgebildeten Leute, zu Nutze machen. Die Eltern können nach ihrem Ermessen sich auf ein Gutdünken einigen und ihr Kind dementsprechend rechtleiten. Die Neigung eines Grundschülers zu Fächern wie Sozialwissenschaften oder Naturwissenschaften, kann z.B. mit gewissen Tests ermittelt bzw. beobachtet werden. Außerdem kann es im Bereich der Kapazitäten und Fähigkeiten eines Menschen viele wissenschaftliche Disziplinen geben. Es ist möglich sich für eine dieser, oder mehrerer Disziplinen zu entscheiden und das Kind in diesem Wege anleiten. Da die Personen, die das Kind am nähesten beobachten und betreuen die Eltern sind, ist es angemessen, dass sie ihre Beobachtungen mit den jeweiligen Experten teilen.

Ohne Zweifel, sollte man bei diesen Anleitungen die Nachwelt vor Augen halten. Das heißt, dass nicht nur die Entwicklung der weltlichen Kapazitäten, sondern auch die der nachweltlichen Kapazitäten stellenweise in der Hand des Menschen liegt. Der Mensch ist nicht etwa ein Roboter. Wir halten die unten folgenden Worte des Gelehrten Bediüzzaman Said Nursi an dieser Stelle für hilfreich:



"Dafür ist ein kleines, unter hundert Beispielen das folgende: Eine Mutter in ihrer selbstlosen Liebe wagt in ihrer Opferbereitschaft alles, damit ihr Kind im weltlichen Leben in keine Gefahr gerät und erzieht ihr Kind dementsprechend. »Mein Kind soll einmal General werden.«, sagt sie und opfert dafür ihr ganzes Eigentum, nimmt es von der Qur’an-Schule, schickt es nach Europa. Aber sie denkt nicht daran, dass das ewige Leben dieses Kindes in Gefahr gerät und bemüht sich statt dessen, es vor dem Gefängnis dieser Welt zu retten. Dabei zieht sie nicht in Betracht, dass es ins Gefängnis der Hölle fällt. So bewirkt sie, dass ganz im Gegensatz zu der Liebe, die ihrem Wesen entspricht, ihr unschuldiges Kind, später im Jenseits zu ihrem Ankläger statt zu ihrem Fürbitter wird. »Warum hast du mich nicht in meinem Glauben bestärkt?« sagt es dann, »und so den Grund zu meiner Verdammnis gelegt.« und es wird sie anklagen. Da es eine islamische Erziehung, in ihrer ganzen Bedeutung, nicht genossen hat, kann es auch der wunderbaren Liebe seiner Mutter nicht mit gebührender Pflichterfüllung entgegnen, sondern verstößt vielmehr häufig dagegen."

("Risale-i Nur. Kommentare zum Qur'an / Blitze: vierundzwangzigster Blitz, erste Anmerkung ff.")


Selam & Dua

Fragenandenislam - Team

Share this